Vortrag
Fr, 28.10. um 19.00 Uhr

DADA

Am 21. Oktober 1920 fand im Hotel zum Großen Monarchen in Aachen unter großem Gejohle des Publikums eine DADA-Vorführung statt, bei der ANNA BLUME tanzte (ein verkleideter junger Mann zum Gedicht von Kurt Schwitters) und Parolen skandiert wurden wie „Der Sozialismus verhält sich zum Bolschewismus wie die Grippe zur Lungenentzündung“. Solch ein „Happening“ gab es in Aachen erst wieder am 20. Juli 1964, als sich im Audimax der RWTH das Publikum gegen Joseph Beuys und Wolf Vostell auf der Bühne erhob. Der DADAISMUS ist 1916 – mitten im 1. Weltkrieg – im Cabaret Voltaire in Zürich aus der Taufe gehoben worden. Mit ihm begann die Kunst, sich selbst und ihre Wirkung auf die Gesellschaft in Frage zu stellen – in Bildern und Texten, Collagen und Montagen, Aufführungen und Filmen – zerstörerisch, anarchisch, ironisch, zynisch – zum Totlachen.
Wolfgang Becker, Direktor des Ludwig Forums i.R. zeigt und kommentiert zum 100. Geburtstag von DADA ausgewählte Bilder, Fotos und Filme.

Freitag, 28. Oktober 2016
19.00 Uhr
VHS Aachen
Peterstr. 21-25, 52062 Aachen