Lade Veranstaltungen
Vortrag
Di, 10.11. um 19.00 Uhr

Das Gefühl der Welt

»Die Frage nach der Stimmung kann ein Weg sein, um deutlich zu machen, was uns begleitet, was auf uns zukommt und was völlig im Unklaren liegt.« (Heinz Bude)

Wie ist die Stimmung? Nicht so gut. Von Zuversicht kann keine Rede sein. Wir fühlen uns bedroht, wollen das Erreichte sichern. Wer weiß, was die Zukunft bringt? Für Heinz Bude sind Stimmungen die Gefühle der Gesellschaft. Er analysiert, wie sie entstehen, wie sie beeinflusst werden können, aber auch, wie sie kippen können. Stimmungen entscheiden darüber, wie wir die Welt wahrnehmen, deshalb ist es Politikern so wichtig, die Stimmung der Wählerschaft zu kennen. Heinz Bude zeigt, warum Stimmungen in der Politik oft mehr entscheiden als Argumente. Stimmungen sind vage, flüchtig und unberechenbar. Aber wer verstehen will, wie unsere Demokratie funktioniert, muss von ihrer Macht über die Menschen wissen.

Jürgen Kippenhan und Heinz Bude sprechen zum Thema „Das Gefühl der Welt. Über die Macht von Stimmungen“.

Bude studierte Soziologie, Philosophie und Psychologie. Von 1997 bis 2015 leitete er den Bereich »Die Gesellschaft der Bundesrepublik« am Hamburger Institut für Sozialforschung, seit 2000 ist er Inhaber des Lehrstuhls für Makrosoziologie an der Universität Kassel.

Online-Gespräch im Live-Stream und zum Nachhören auf: www.logoi.de

 

 

Dienstag, 10. November 2020
19.00 Uhr
LOGOI – Institut für Philosophie und Diskurs
Jakobstraße 25a, 52064 Aachen

WEITERE TERMINE