Lade Veranstaltungen
Vortrag
Do, 07.03. um 18.00 Uhr

Schöpfungsgeschichte

Prof. Dr. Leif Kobbelt, Visual Computing Institute der RWTH Aachen, spricht heute Abend über das Thema „Von der Digitalisierung der Welt zur Virtuellen Realität“. Durch computergenerierte Sinnestäuschungen entsteht virtuelle Realität. Aus wissenschaftlich/technischer Sicht hat die Virtuelle Realität zwei Seiten: Auf der „Input“-Seite werden virtuelle Welten erschaffen, und auf der „Output“-Seite werden diese Welten für die Sinne des Nutzers realistisch dargestellt. Das Erschaffen virtueller Welten geschieht in der Regel entweder über die 3D-Modellierung mit einer CAD-Software oder aber durch 3D-Rekonstruktion von realen Räumen und Objekten. Die Darstellung bezieht sich meistens hauptsächlich auf das Sehen (z.B. Stereo-Display oder VR-Brille), aber auch andere Sinne wie das Hören, Fühlen oder die Propriozeption können angesprochen werden. Ein kleiner Einblick in den State-of-the-Art!

Im Rahmen der Ausstellung „Lust der Täuschung“

Donnerstag, 07. März 2019
18.00 Uhr
Ludwig Forum für Internationale Kunst
Jülicher Str. 97-109, 52070 Aachen