Lade Veranstaltungen
Vortrag
Do, 28.07. um 18.00 Uhr

Wird Kleidung zum Problem?

Im Herbst 2021 unterzeichnet Aachen als zweite deutsche Stadt die European Circular Cities Declaration und bekennt sich somit zu mehr Ressourceneffizienz, Dekarbonisierung und sozialer Verantwortung. Auch die RWTH Aachen schenkt dem Thema besondere Aufmerksamkeit und bündelt mit der Gründung des Center for Circular Economy ihre Kompetenzen im Bereich der Kreislaufwirtschaft. Gemeinsam arbeiten wir in Aachen an einer nachhaltigen Zukunft. Doch welche Herausforderungen müssen wir dabei meistern? Welche innovativen Technologien können uns dabei helfen? Und welche Projekte sind aktuell schon in Planung? Diese und weitere Fragen diskutieren Expert*innen heute an den Rathaustreppen am Katschhof, direkt vor dem Archimedischen Sandkasten. Im Rahmen der Diskussionsreihe „Uni am Rathaus“ laden das Wissenschaftsbüro der Stadt Aachen und die RWTH Aachen alle ein, der Diskussion zum Thema „Textilien in der Kreislaufwirtschaft: Wird unsere Kleidung zum Problem?“ zu folgen und mit Akteur*innen aus Wissenschaft und Politik zu diskutieren. Auf dem Podium:

Frau Prof. Marzia Traverso (Lehrstuhl für Nachhaltigkeit im Bauwesen, RWTH Aachen)

Herr Prof. Thomas Gries (Institut für Textiltechnik, RWTH Aachen)

Frau Sibylle Keupen (Oberbürgermeisterin der Stadt Aachen)

Herr Heiko Thomas (Beigeordneter für Klima und Umwelt der Stadt Aachen)

Moderiert wird die Veranstaltung von Herrn Jens Tervooren.

Die Teilnahme ist kostenlos, eine Anmeldung ist nicht erforderlich.

Donnerstag, 28. Juli 2022
18.00 Uhr
Katschhof
Katschhof 1, 52062 Aachen