Lade Veranstaltungen
Diskurs
Mi, 26.10. um 16.00 Uhr

Das Wissenschaftssofa zu Gast am Fraunhofer IME

Fieber, Husten oder Schnupfen – woran liegt‘s, Grippe oder Corona? Im Herbst und Winter, wenn beide Wellen zusammentreffen, ist es schwierig anhand der Symptome eine Diagnose für die richtige Behandlung zu treffen. Diese ist aber besonders wichtig für Risikogruppen wie beispielsweise ältere, vorerkrankte Menschen und Kinder unter 5 Jahren. Um sicher zu gehen, werden in solchen Fällen PCR-Tests eingesetzt, doch diese Methode ist aufwendig, teuer und zeitintensiv. Für die richtige Behandlung ist ein korrektes und schnelles Ergebnis wichtig. Denn bei hohen Infektionszahlen kommt es zügig zu Überlastungen des medizinischen Personals in Testzentren und Laboren. Das Resultat: Wertvolle Zeit geht verloren.

Das Team um Prof. Dr. Dirk Prüfer und Lena Freund forscht daher an einem 2in1 LAMP-Test, mit dem Covid und Grippe zeitgleich, zuverlässig und schnell unterschieden werden können. Gemeinsam mit Moderator Norbert Robers, Pressespreche der Universität Münster, nehmen sie auf dem Wissenschaftssofa der Fraunhofer-Zukunftsstiftung Platz.

Mit Wissenschaftler*innen in Kontakt zu treten ist durch das Wissenschaftssofa, einem Veranstaltungsformat der Fraunhofer-Zukunftsstiftung, möglich.

 

Anmeldeschluss ist der 24. Oktober

Hier geht es zur Anmeldung

Mittwoch, 26. Oktober 2022
16.00 Uhr
Online
,

WEITERE TERMINE